Battlefield 3: Cheater am Pranger
Geschrieben von: joraku   
Samstag, den 13. Oktober 2012 um 21:12 Uhr

DICE hat jetzt nocheinmal die Vorgehensweise gegen Cheater verschärft. Es ist ja schon seid jeher möglich Cheater zu melden und diese werden, wenn die Meldung berechtigt ist gesperrt und können ihren Battlelog-Account nicht mehr nutzen. Vor ein paar Tagen wurde dieses System mit der Feinheiten versehen. (Battlelog/News) Bisher waren die Konsequenzen aber nach außen hin für andere Mitspieler nicht sichtbar.

Das ändert sich aber ab sofort. Anstatt das Profil klanglos aus dem Battlelog verschwinden zu lassen wird das Profil mit einem roten "BANNED"-Schriftzug verziert. So kann man noch im Nachhinein feststellen wer geschummelt hat. Es ist offensichtlich, dass so die Aufmerksamkeit auf die Konsequenzen die durch das Cheaten bei Battlefield 3 entstehen können aufmerksam gemacht werden soll. Ob wir ehrlichen Spieler letztendlich eine Änderung verspüren wird sich in Zukunft zeigen.

Bildquelle: pcgh.de/news

 
Diese Seite bei Facebook, Twitter und/oder Google+ empfehlen: